Common Projects


Leider keine Artikel gefunden.
Mehr über Common Projects

Seit der Gründung von Common Projects und dem Release des Achilles low Modells vor 14 Jahren hat sich die Marke in der Fashion Szene ihren Namen gemacht. Dabei trägt das Design der beiden Gründer Peter Poopat und Flavio Girolami alle Eigenschaften, die man an einem stielvollen Alltags-Sneaker sucht. Erstklassige Verarbeitung, hochwertigste Materialien und einen Look, der zur lockeren Jeans mindestens genauso gut passt, wie zum feinen Anzug im Büro. Neben den ersten großen Erfolgen in den USA setzte Common Projects auch schnell in Deutschland sowie anderen europäischen Ländern Trends. Das durch die Sneaker-Herstellung erlernte Know How nutzten die Gründer und erweiterten ihr Sortiment um hochwertige Taschen, Rucksäcken und Portemonnaies.

Common Projects Achilles low

Im Jahr 2004 hat das Label die bekannten Common Projects Achilles low gelauncht, die bis jetzt zum absoluten Must-Have für jeden Shaker Fan gelten. Während der Markt mit allen möglichen Turnschuhen in immer wieder neuen Designs überschwemmt wird, bleibt sich Common Projects mit dem Achilles Modell designtechnisch treu. Weitere Schuhe der Marke sind z.B die ebenfalls sehr beliebten Chelsea Boots, Bball Sneaker oder Track Runner. Dabei haben alle Modelle das minimalistisch ausgelegte, logolose Design mit den klaren Linien und Schnürwerk gemein. Die zugleich clean gehaltene und trotzdem einprägsame Optik der Achilles low von Common Projects macht sie egal ob in der Farbe White oder Black zum absoluten Objekt der Begierde. Ein direktes Erkennungsmerkmal ist dabei die ikonische goldene Seriennummer hinten links an den Sneakern. Dabei geben die ersten vier Ziffern Auskunft über die Modellnummer der Schuhe. Die nächsten beiden Zahlen in der Mitten sind die Größe und die letzen vier Ziffern beschreiben die Farbe.

Die Common Projects Achilles Low in White und Black haben sich berechtigt ihren Namen als beste Sneaker für jeden Anlass verdient. Neben der flachen Version der Turnschuhe gibt es jedoch auch eine etwas höhere Achilles High-Top Version. Sie gehen ungefähr leicht über den Knöchel und unterscheiden sich ausschließlich durch ihre Höhe.

Material und Herstellung in Italien

Wie schon beschrieben, verwendet Common Projects ein sehr hochwertiges Nappa-Leder für ihre Sneaker. Das Besondere an dem Leder ist die enorme Elastizität und Strapazierfähigkeit gegenüber Kratzern. Auch bei der Sneaker-Reinigung macht sich das wertige Leder von Common Projects positiv bemerkbar. Die glatte Oberfläche der Achilles low lässt sich leicht mit einer Bürste reinigen und die anschließende Lederpflege zieht hervorragend ein. Das Accessoire Label lässt alle Schuhe, sowie Taschen und Rucksäcke in einer hundert Jahre alten Italienischen Fabrik herstellen. Natürlich hat so viel Qualität auch seinen Preis. Wer jedoch zur richtigen Zeit kauft, wird vielleicht beim Common Projects Sale fündig und erhält seine neuen Lieblings Sneaker zu einem Spitzenpreis.

Sneaker Sohle

Neben der Oberfläche von Sneakern spielt besonders die Schuhsohle eine sehr wichtige Rolle. Deshalb verwendet Common Projects stabile Gummisohlen von "Margom". Sie sind enorm langlebig und lösen sich im Vergleich zu herkömmlichen Schuhsolen nicht ab. Bei der Produktion wird das Obermaterial der Common Projects Achilles Sneaker mit der Sohle fest vernäht, anstatt nur geklebt. Dadurch ist es so gut wie unmöglich, dass sich die Schuhsohle mit der Zeit ablöst. Sollte irgendwann doch mal ein Problem mit der Gummisohle auftreten, kannst du deine Achilles Low einfach zu CP einschicken und dort eine neue Sohle annähen lassen.

Common Projects mit deinem Outfit kombinieren

Das besondere an Common Project Achilles ist, dass du sie ideal zu jedem Style tragen kannst und sie immer hervorragend harmonieren. Es gibt kaum Sneaker auf dem Markt, die so vielseitig sind. Ihre gleichzeitig sportliche und elegante Silhouette passt ideal zu Jeans oder Chino Hosen. Da sich die moderne Mode immer weiter von konservativer Bekleidung, wie beispielsweise Anzugschuhen im Büro wegbewegt, werden Common Projects auch zum Anzug im Büro immer beliebter.

Common Projects Chelsea Boots

Es ist allseits bekannt, dass Common Projects in der wandelbaren Sneaker Branche ihren ganz eigenen Style gefunden hat. Aus diesem Grund ist es genau so klar, dass egal welchen Schuh die Brand als nächstes veröffentlicht, mit einem neuen Verkaufs-Hit zu rechnen ist. Die Common Projects Chelsea Boots sind ein Modell, das wahrscheinlich alle Erwartungen übertroffen hat. Es ist ihnen ja auch kaum zu verübeln - das zweiteilig genähte Obermaterial der Boots besteht vollständig aus hochwertigem Wildleder und ist durch Handarbeit in die Zwischensohle vernäht. Hinzu kommt, dass die Sohle aus Naturkrepp besteht.

Common Projects verwendet Naturkreppsohlen, weil sie im Vergleich zu den gängigen günstigen Kunststoff-Materialien ein hochwertiges Naturprodukt sind. Dies ist allerdings nicht der einzige Grund; sie machen die Chelsea Boots langlebiger, verleihen dir einen stabilen Stand und sorgen für einen angenehmen Gang. Qualitativ sind die Schuhe auf einem Level, das ihresgleichen sucht. Ein netter Nebeneffekt ist, dass das Obermaterial und die Sohlen vollkommen Wasserabweisend und leicht zu reinigen sind.

Design und Größe von Chelsea Boots

Die Common Projects Chelsea Boots setzten auch designtechnisch neue Standards. Ihre auffälligen Pull-Tabs an der Ferse sowie das Material setzen Kontraste zu der klassischen Sohle. Durch die gespitzte Zehenpartie bekommen die Chelsea Boots ähnlich, wie die Achilles low ihre für Common Projects stiltypische zeitlose Eleganz. Die gesamten Schuhe wirken schmaler durch die Zuspitzung im vorderen Bereich. Aufgrund der elastischen Seitenbänder ist es eine Leichtigkeit sie an- und ausziehen.

Kommen wir nun zu der Passgröße der Common Projects Chelsea Boots. Wie bei allen Schuhen der amerikanischen Brand, sei es der Achilles, Bball oder Track Runner, fallen sie beim Sizing etwas größer aus, als angegeben. Besonders wenn man bedenkt, dass sich Leder nach einer gewissen Tragezeit leicht ausweitet. Wir empfehlen dir daher beim Kauf von Common Projects Chelsea Boots immer eine Größe kleiner, als gewohnt zu nehmen. Selbst wenn sie anfangs noch etwas eng wirken, weiten sie sich nach kurzer zeit. Ein idealer Helfer für die ersten Tage kann hier der altbewehrte Schuhspanner sein.

Entdecke jetzt unsere riesige Sneaker Auswahl und finde egal welche Farbe oder Modell deinen neuen Lieblingsschuh. Und verpasse nicht den Common Projects Sale bei MAJIC, dort findest du die beste Auswahl an allen Sneakern von jedem Shop in Deutschland.

Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei MAJIC.