Vanook – Mode aus München <div class='second-title'>handgemachte Taschen und Rucksäcke</div>

München hat eine Menge mehr zu bieten als seinen Exportschlager Oktoberfest. Vor allem in Sachen Mode. Auch wenn die bayerische Landeshauptstadt mittlerweile den Rang der deutschen Modemetropole an Berlin abgeben musste, heimliche Hauptstadt und stilprägend ist sie geblieben. Nicht nur, weil der deutsche Mode-Nachwuchs hauptsächlich den vier Münchener Modeschulen entspringt. So wie die beiden Jung-Designerinnen und Gründerinnen von VANOOK, dem kleinen, feinen Taschen-Label, das im Winter 2014 mit seiner ersten eigenen Kollektion hochwertiger Taschen für sie und ihn gestartet ist.

Von München in die ganze Welt

Wer es in München schafft, schafft es überall, heißt es. Die Stadt an der Isar ist ein gutes Pflaster für junge Designer, sich zu testen und durchzusetzen. Denn in München ist man traditionell stilbewusst und anspruchsvoll. Ein guter Grund also für Veronika Wagner und Svenja Weimann sich in der bayrischen Landeshauptstadt mit ihrer Marke VANOOK selbständig zu machen. Hier haben sie sich auch kennengelernt – auf der Deutschen Meisterschule für Mode – und gemeinsam spezialisiert auf die Kreation von Taschen in eigenem Design und bester Qualität.

Für höchste Ansprüche

Höchste Ansprüche verfolgen die beiden Gründerinnen von VANOOK mit ihren Produkten. Schließlich haben sie ihr Metier von der Pike auf gelernt. Als staatlich geprüfte Modellmacher, Modegestalter und Schneidermeisterinnen wissen sie nur zu gut, dass Taschen nicht nur zum Outfit passen müssen. Ihre Kreationen sollen geliebte und langlebige Begleiter im Alltag und auf Reisen sein, ohne dass die Materialien selbst schon lange Reisen hinter sich gebracht haben. Nachhaltigkeit ist ihnen wichtig: im Design, in der Funktion, in der Qualität von Material und Verarbeitung, in der Herkunft der Materialien. Deshalb verwenden sie für ihre handgefertigten Taschen nur pflanzengegerbtes Leder aus dem Allgäu, wasserabweisenden Baumwollstoff und Beschläge aus Italien. Für Menschen, die ebenfalls Wert auf nachhaltiges, anspruchsvolles und unaufdringliches Design legen und auf überflüssiges Beiwerk verzichten können.

Klare Linie

„Beyond the obvious“ ist mehr als ein Slogan bei VANOOK. Klar – clean –, minimalistisch kommen die Modelle im Design daher. In den Farben Dunkelblau, Hellgrau oder Schwarz. Und somit zeitlos und passend für jedes Alter und für Frau und Mann gleichermaßen. Das Bestechende an den VANOOK-Kreationen ist die durchdachte Funktionalität bis ins letzte Detail. So wie beispielsweise beim ‚Dual Backpack’, der Rucksack oder auch Tasche sein kann. Über ein Zugsystem werden die Kordeln zu Henkeln oder Rucksackträgern – je nachdem. Riemen, Reißverschlüsse oder Haken braucht es nicht, mit Umklappen der Borte ist der Rucksack fest verschlossen. Weder Design noch Nachhaltigkeit sind Selbstzweck bei VANOOK sondern Qualitätsmerkmal. Pflanzengegerbtes Leder enthält keine Schwermetall-Anteile, hat einen natürlichen Look, lässt sich leicht pflegen und gewinnt mit der Zeit und der Patina. Ebenso wie die italienischen Metall-Komponenten mit ihrem Finish in Matt-Bronze und langlebiger Premium-Qualität. Der wasserabweisende Baumwollstoff stammt ursprünglich aus der Zeltfertigung und erfüllt somit höchste Ansprüche an Leichtigkeit in Verbindung mit Strapazierfähigkeit. Das blau-graue Synthetik-Futter genügt nicht nur höchsten Standards in Sachen Fleck- und Flüssigkeits-Resistenz, sondern fühlt sich auch angenehm und sanft an. So hat jedes VANOOK-Stück das Zeug zum Lieblingsstück. Aber wie viele Taschen braucht der Mensch? Ok, Frauen sowieso mehr. Aber die VANOOK-Kollektionen weisen auch hier einen klaren Weg: Rucksack, Handtasche, Weekender, Reisetasche und Laptoptasche bilden die Basis. In jeweils sechs Farb- und Material-Variationen.

Munich, unique – VANOOK

War jedes Teil in den ersten Monaten noch ein Unikat aus den Händen der beiden Designerinnen, so mussten und konnten sie inzwischen verschiedene Schneider-Ateliers zur Unterstützung bei der Herstellung gewinnen. Nachhaltigkeitsgedanke und Qualitätsanspruch sind geblieben, jedes Modell ist handgefertigt und nach wie vor ein Einzelstück. „Unser Produkt steht für zeitlose Langlebigkeit, Materialien, die hochwertig und schadstoffarm sind, und deswegen soll unser Produkt zu fairen Bedingungen gefertigt werden.“ So das Credo der beiden Design- und Schneidermeisterinnen. Und der Erfolg gibt ihnen Recht. Als nächstes stehen weitere lokale Vertriebsorte in Berlin, Hamburg und Köln auf der Agenda.

Ähnliche Beiträge

GEAR34. Dezember 2016 Hinter der MarkeGEAR3 by SAEN Kann Design, das sich auf den Nutzen konzentriert, auch schick sein? Besitzen Kabel und Ketten ästhetische Qualitäten für moderne Lifestyle Produkte? Gründerin und Chef-Creatrice von GEAR3...
Retrosuperfuture bei MAJIC24. Mai 2017 Hinter der MarkeRetrosuperfuture Sonnenbrillen Seit 2007 gibt es das aus Italien kommende Unternehmen Retrosuperfuture. Die bekannteste Kollektion, mit dem Namen SUPER, steht für hochwertige Sonnenbrillen mit Carl Zeiss Gläsern und...
Rains Bag12. April 2016 Hinter der MarkeRains – Accessoires für regnerische Tage Zwei kreative Dänen haben sich für uns Gedanken gemacht, wie wir schlechte Stimmung an Regentagen einfach ausblenden können. 2011 entwickelten sie den Prototyp eines Mantels, der bei Regen...
8. Oktober 2016 Hinter der MarkeAnderson’s Gürtel – made in Italy Wer Parma hört, denkt vermutlich als allererstes an Parma-Schinken und den Parmesan-Käse. Aber auch jenseits der kulinarischen Genüsse steht Parma für wunderbare und weltbekannte Produkte....