Nachhaltige Rucksäcke

Nachhaltige Rucksäcke sind im Vergleich zur billigen und kurzlebigen Alternative äußerst gut verarbeitet und durch die Verwendung von hochwertigen Materialien meist sehr langlebig. Besonders in der Fair Fashion Szene sind fairtrade Rucksäcke besonders belieb, da sie ideale Alltagsbegleiter sind. Bei ofter Nutzung müssen sie jedoch einigen Anforderungen gerecht werden. Ganz gleich ob für die Uni, Arbeit oder Reisen ermöglichen sie dir Flexibilität, sind praktisch und rückenschonend. Oft und gerne werden sie auch mal bis zum Rand hin voll gepackt. Doch hochwertige und vegane Rucksäcke aus recycelten Materialien halten eine Menge aus. Lass dich bei MAJIC von unserer Markenvielfalt , wie Sandqvist, Bellroy oder QWSTION inspirieren.

Mehr über Nachhaltige Rucksäcke

Ein wasserfester Rucksack schützt deine Wertgegenstände optimal vor Nässe. Verstellbare sowie reißfeste Träger passen sich dem Rücken und der dicke der Kleidung an und geben dir ein bequemes Tragegefühl. Was auch immer du vor hast, mit einem nachhaltigen Rucksack bist du jederzeit bestens beraten und setzt auf Qualität sowie Langlebigkeit. Wenn du dir einen Fairtrade Rucksack kaufen möchtest, solltest du auf eine ressourcenschonende Herstellung, soziale Standards und gute Qualiät achten. Nachhaltigkeit zeichnet sich zudem durch eine lange Haltbarkeit der fairen Mode aus. Ein qualitativ hochwertig produzierter Fairtrade-Rucksack kann dir bis zu 15 Jahre lang treuen Dienst leisten. Sie sind zuverlässige, stylische Helfer mit hohem Alltagsnutzen. Aber was macht einen Rucksack nachhaltig? Und woran ist überhaupt faire Mode zu erkennen?

Fairtrade Rucksack - Achte auf deinen ökologischen Fußabdruck

Zunächst einmal ist es bei Fairtrade Rucksäcken ähnlich wie bei Fair Fashion Produkten generell. Grundsätzlich sind sie frei von sämtlichen Giftstoffen. Sie wurden nicht mit unnötigen Chemikalien behandelt, was nicht nur der Umwelt sondern auch deiner Gesundheit zugute kommt, schließlich hast du deinen Backpack vermutlich regelmäßig in Gebrauch. Daher eignet sich ein Öko-Rucksack nicht nur für umweltbewusste Menschen, sondern vor allem auch für Allergiker. Auf Giftstoffe wie Bleichmittel wird ganz verzichtet und anstatt für chemische Farben auf pflanzliche Farben zurückgegriffen. Diese organischen Farben werden für verschiedenste Materialien, wie beispielsweise Baumwolle oder vegetabil gegerbtes Leder verwendet und ergeben besonders natürliche und kräftige Farbtöne.

Bei der Produktion von einem nachhaltigen Rucksack werden faire und soziale Bedingungen der ArbeiterInnen sowie gerechte Löhne und Umweltschutz vorangestellt. Die dafür geltenden Richtlinien werden von unabhängigen Organisationen überwacht. Ein bekannter Siegelgeber für faire Mode und faire Rucksäcke sind beispielsweise die Fair Wear Foundation, Fairtrade oder GOTS (Global Organic Textile Standard). Sie garantieren Anbau und Verarbeitung zertifizierter Bio-Baumwolle. Regelmäßige Kontrollen gewährleisten die Einhaltung dieser Standards. Die Siegel oder Label solcher Insitutionen machen nachhaltige Mode für dich erkennbar. Nicht zuletzt stehen Fairtrade-Siegel für Transparenz. Upcycling bzw. Recycling ist ein weiteres Kriterium für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Ein Rucksack aus Recycling Material schont in seiner Produktion die Ressourcen der Umwelt, da so weniger neues Polyester für die Produktion hergestellt werden muss. So werden zur Herstellung mancher Rucksäcke recycelte PET-Flaschen genutzt. Ganz im Sinne der Devise: Mehr nachhaltige Mode = weniger unnötiger Müll.

Top-Marken für Fairtrade-Rucksäcke

Fairtrade Rucksäcke findest du unter namenhaften Herstellern wie Sandqvist, Vanook, Bellroy oder QWSTION, die natürlich in dem umfangreichen Sortiment bei MAJIC erhältlich sind. Vegane Rucksäcke des schwedischen Labels Sandqvist zum Beispiel bestehen aus Bio-Baumwolle oder Canvas. Hergestellt werden auch langlebige Modelle aus pflanzlich gegerbtem Öko-Leder oder recyceltem Polyester. Und wenn für einen Öko Rucksack aus dem Hause Sandqvist doch neu hergestellte Materialien verwendet wurden, stammen diese aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus einem recycelten Material-Mix. Als zusätzliches Statement gegen die Wegwerfkultur der Fast Fashion bietet die Marke einen Repair-Service an. So hast du die Möglichkeit deinen Rucksack im Falle eines Defekts reparieren zu lassen und musst nicht gleich einen neuen kaufen.

Die beiden Designerinnen und Gründerinnen von VANOOK fertigen Taschen, Geldbörsen und Laptop-Rucksäcke von Hand. Für die puristischen, hochfunktionalen Modelle werden ausschließlich Materialien aus dem Umland verwendet. Das münchener Duo bezieht dafür gegerbtes Leder aus dem Allgäu und Beschläge aus Italien.

Die multifunktionalen und fairtrade Rucksäcke des Schweizer Unternehmens QWSTION zeichnen sich durch ihr minimalistisches Design und ihre hohe Funktionalität für den täglichen Gebrauch aus. Produziert werden diese zwar in China, jedoch nach europäischen Standards. Die Verwendung von Naturmaterialien wie Leinen, Wolle oder Baumwolle zeichnet einen veganen Rucksack aus. Teilweise wird die GOTS-Baumwolle umweltschonend beschichtet, um für wasserabweisende Eigenschaften zu sorgen. Zum weiteren Schutz der Umwelt stellt dieses Label auch recycelte Rucksäcke her. Das Leder ist optisch zeitlos, vegetabil gegerbt und hochwertig. Besonders bekannt sowie beliebt ist das Schweizer Label für seine Rucksack Taschen Kombinationen.

Alle diese Kriterien machen deinen neuen Rucksack fair. Dabei musst du am stylischen Design keineswegs Abstriche machen. Unsere Top Marken kombinieren schlichte Eleganz mit alltagstauglicher Funktionalität und Robustheit. Lasse dich durch die Auswahl bei MAJIC inspirieren und finde hier deinen nachhaltigen (Lieblings-)Rucksack.

Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei MAJIC.