Messenger Bags

Die Messenger-Tasche schaut auf eine lange Geschichte zurück. Schon im 19. Jahrhundert wurden die ersten sogenannten Kuriertaschen von Postboten genutzt, da sie viel Stauraum boten und angenehm zu tragen waren. Diese beiden Vorteile überzeugen auch gut 150 Jahre später noch und machen die Messenger-Bags zu beliebten Begleitern für die Uni oder Arbeit. Bei MAJIC findest du angefangen bei modernen Messengern von beispielsweise Qwstion, Rains und Bellroy auch klassische Modelle, wie von Sandqvist oder Filson. Sie bieten dir einen funktionellen Innenraum, der genau an die Bedürfnisse des urbanen Arbeitsalltags angepasst ist. Finde jetzt deine neue Tasche fürs Büro.

Mehr über Messenger Bags

Was ist eine Messenger Bag

Messenger Bags gehören schon lange zu den beliebtesten Taschen für Männer. Ihre praktische Art macht sie zu einer beliebten Alternative zum Rucksack. Messenger Bags haben ihren Ursprung, im Kurierdienst. Daher auch der alternative Name Kuriertasche. Dort wurden sie verwendet, da die Art von Tasche einen sehr schnellen Zugriff auf den Inhalt zulässt, ohne sie davor auszuziehen. Diese praktische und zeitsparende Eigenschaft wurde anschließend auch für den Privatgebrauch immer beliebter.

In den meisten Fällen haben Messenger Bags eine rechteckige Form, sind geräumig und flach gehalten. Sie werden mit einem langen Tragegurt bequem über die Schulter getragen. Geschlossen werden die Kuriertaschen häufig per Überschlag oder Reißverschluss. Messenger Bags sind sowohl für die Arbeit als auch für die Freizeit sinnvoll und ermöglichen dir dein Gepäck bequem sowie stilvoll zu tragen.

Die Vorteile von Messenger Bags

Der größte Vorteil einer Messenger Bag ist, wie oben bereits erwähnt, die Möglichkeit schnell an den Tascheninhalt zu kommen ohne diese ablegen zu müssen. Das ermöglicht maximale Flexibilität im Alltag, für die Uni oder die Arbeit. Dabei ist es auch praktisch, dass in dem meist rechteckigem Format, ähnlich wie bei der Aktentasche, optimal Dokumente, Ordner sowie ein Notebook Platz finden. Fast alle Kuriertaschen verfügen inzwischen über ein eigenes gepolstertes Notebookfach sowie weitere kleine Fächer für Kabel und Zubehör.

Ein weiterer Vorteil von Messenger Bags ist die Möglichkeit die Tasche einfach nach vorne zu tragen und sie so optimal auch im Gedrängel der Innenstadt schützen zu können. Viele moderne Varianten lassen sich sogar innerhalb weniger Handgriffe zum Rucksack umfunktionieren. Wenn du sie quer über die Brust nach hinten trägst, hast du die Hände frei und das Gewicht wird optimal verlagert.

Dadurch, dass die Hände frei sind beim tragen einer Messenger-Bag, ist sie für beinahe jede Alltagssituation geeignet. Sowohl auf dem Fahrrad, bei der Shoppingtour in der Stadt oder auch in Bus und Bahn behindert sie dich nicht und lässt dich schnell auf den Inhalt zugreifen. Die urbanen Männertaschen sind also sowohl für die Freizeit, wie fürs Büro ideal geeignet. Solltest du auf der Suche nach größeren Modellen sein, die sowohl Reise, wie auch Bürotauglich sind, dann lass dich von der Weekender und Tote Bag Auswahl auf MAJIC inspirieren.

Materialien und Styles

Messenger Bags gibt es in zahlreichen verschiedenen Styles, Farben und Materialien. Besonders die Materialauswahl ist beim Kauf wichtig, da sie natürlich auch unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Im folgenden Abschnitt bieten wir darüber eine kleine Übersicht:

Canvas / Baumwolle

Baumwolle ist neben Leder das beliebteste Material für Taschen. Das spezielle Canvas Webmuster wird dabei sehr häufig genutzt. Es hat den Vorteil, dass der Stoff sehr widerstandsfähig wird und zeichnet sich durch seine große Belastbarkeit aus. "Normale" Baumwolle ist dafür flexibler und nicht so steif wie Canvas.

Ein Nachteil an Baumwolle und Canvas ist die Wasserdurchlässigkeit. Canvas ist zwar wasserabweisend aber bei sehr starkem Regen kann das Material auch durchweichen. Um dem entgegenzuwirken nutzen Modelabels immer mehr moderne Beschichtungen die den Stoff vollständig abdichten und so die Schwachstelle des Materials beseitigen. Zusätzlich sind Baumwolle und Canvas etwas schwerer als zum Beispiel synthetische Materialien, sehen dafür aber auch hochwertiger aus.

Leder

Viele Messenger Bags sind auch aus Leder gefertigt. Häufig wird dafür Rindsleder genutzt und für besonders hochwertige Taschen Kalbsleder. Die beliebte Lederoptik ist zeitlos, langlebig und robust. Es kann einfach gereinigt werden, ist aber auch wie Canvas ohne zusätzliche Beschichtung oder Imprägnierung nicht wasserfest.

Bei Leder ist es sehr wichtig auf die Gerbung zu achten. Dabei unterscheidet man zwischen pflanzlicher Gerbung und Chromgerbung. Pflanzlich gegerbtes Leder ist etwas teurer, aber sollte unbedingt gewählt werden. Billiges Leder aus Chromgerbung ist nicht nur sehr umweltschädlich bei der Herstellung, sondern kann auch Rückstände von giftigen, krebseregenden Chromverbindungen enthalten.

Synthetische Stoffe wie Nylon oder Polyester

Immer häufiger werden auch synthetische Materialen für Messenger Bags genutzt. Die häufigsten sind Nylon, Polyester oder auch Polyurethane. Die letzteren beiden haben den großen Vorteil, dass sie in Kombination vollständig wasserfest sind. Nylon ist zwar nicht wasserfest, aber dafür deutlich leichter und flexibler (Nylontaschen lassen sich klein falten). In der Regel sind synthetische Stoffe im Vergleich immer deutlich leichter als organische. Zudem sind Nylon sowie Polyester auch sehr reißfest, widerstandsfähig und lassen sich sehr einfach reinigen. Die Synthetikoptik gefällt nicht jedem, aber bietet dafür einige Vorteile und ist häufig auch preiswerter.

Messenger Bag von Qwstion
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei MAJIC.