Ucon Acrobatics

Die Lifestylemarke Ucon Acrobatics steht für Innovation, Minimalismus und Funktionalität. Das Berliner Unternehmen bietet nicht nur Rucksäcke mit zeitlosen Designs zu fairen Preisen, es ist auch stets auf der Suche nach neuen und praktischen Ideen. Egal ob Hajo- oder Jasper Backpack, Luca Bag oder Hip Bag – Kunden können aus einer breiten Produktpalette ihren Favoriten auswählen. Mit einem Ucon Acrobatics Rucksack machen trendbewusste Frauen und Männer sowohl auf der Arbeit als auch in der Freizeit eine sehr gute Figur. Ein Tagesrucksack ist außerdem der perfekte Reisebegleiter, denn er ist leicht, komfortabel und verfügt über die passenden Maße, um auf Flugreisen als Handgepäck akzeptiert zu werden.

Der Ucon Acrobatics Hajo Rucksack ist der Bestseller der Fashion Brand. Das beliebte Modell gibt es in verschiedenen Materialien, zum Beispiel aus Baumwoll-Canvas im Rahmen der Original Series oder aus Kunststoff im Rahmen der Lotus Series. Der Hajo Backpack ist aber nur eines der Highlights, die das Label zu bieten hat. Neben zahlreichen Rucksäcken sind auch verschiedene Taschenmodelle wie zum Beispiel die Jona Bag und die Travis Bag Teil des Sortimentes. Jedes der Modelle ist in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Die dezente Farbgebung verleiht den Accessoires eine elegante und zugleich moderne Note. Alle Produkte lassen sich im Alltag spielend einfach mit jedem Outfit kombinieren.

Fashion Accessoires direkt aus Berlin

Ucon Acrobatics wurde im Jahr 2001 von Martin Fussenegger und Jochen Smuda ins Leben gerufen. Die beiden Designer, die sich beim Skateboarden kennenlernten, gründeten die Marke schon während des Studiums. Zunächst konzentrierten sie sich auf die Produktion von angesagter Streetwear, die damals noch unter dem Namen Ucon verkauft wurde. Mittlerweile setzen Fussenegger und Smuda ihren Fokus auf trendige Taschen und Rucksäcke, die sowohl Frauen- als auch Männerherzen höher schlagen lassen.

Konzept und Produktion

Entwickelt werden die Produkte in einem modernen Studio in Berlin-Friedrichshain. Schon seit vielen Jahren dient die pulsierende Metropole als Inspirationsquelle für die Designer. Neue Ideen für ihre Kollektionen sammeln Martin Fussenegger und Jochen Smuda allerdings nicht nur in der künstlerisch interessanten Hauptstadt, sondern auch während ihrer Reisen. Die Produkte von Ucon Acrobatics werden mittlerweile in vielen Ländern vertrieben und sind in zahlreichen Multibrand-Stores auf der ganzen Welt erhältlich.

Rucksack von Ucon Acrobatic - Designs und Materialien

Die Designs der Marke Ucon Acrobatics sind klar und modern. Obwohl die Rucksäcke von außen sehr schlicht wirken, ist ihr Innenleben praktisch und funktional gestaltet. Mehrere Fächer bieten Platz für Bücher, Dokumente und Alltagsgegenstände. Sogar ein Laptop kann problemlos verstaut werden. Gepolsterte Schultergurte sorgen dafür, dass der Tagesrucksack sehr gut sitzt und garantieren einen hohen Tragekomfort. Besonderes Highlight ist das Rolltop Verschlusssystem. So kann das Volumen des Backpacks je nach Bedarf angepasst werden. Da der Rolltop einen Klettverschluss besitzt, ist ein schnelles Öffnen, Befüllen und Schließen ebenfalls garantiert. Alle Produkte werden aus qualitativ hochwertigen und robusten Materialien hergestellt. Welches Material verwendet wird, hängt von der jeweiligen Kollektion ab. Während die Ucon Acrobatics Original Series aus Baumwoll-Canvas produziert wird, bestehen die Stealth Series und die Lotus Series aus synthetischen Fasern, die recycelt wurden. Die Materialien sind mit einer umweltfreundlichen Silikonimprägnierung beschichtet, die wasserabweisend ist und vor Verschmutzung schützt.

Nachhaltigkeit der Produktion

Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen spielen eine zentrale Rolle im Firmenkonzept. Martin Fussenegger und Jochen Smuda liegt es am Herzen, den ökologischen Fußabdruck ihres Unternehmens so gering wie möglich zu halten. Das Berliner Studio wird daher ausschließlich mit Ökostrom betrieben und die Mitarbeiter kommen zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit. Außerdem bemüht sich das Label, möglichst kurze Transportwege zu nutzen. Auf langen Wegen werden Waren häufig per Schiff transportiert, um umweltbelastenden Flugverkehr zu vermeiden. Einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz leisten die Designer mit der Wahl der passenden Materialien. Ucon Acrobatics verwendet ausschließlich vegane Materialien für die Rucksäcke und Taschen, die zudem frei von giftigen Farbstoffen und Schwermetallen sind. Mithilfe von recycelten PET-Flaschen wird ein Garn aus Polyester hergestellt, welches als Material für viele Produkte verwendet wird. Insbesondere die Taschen und Backpacks der Stealth Series werden aus dem recycelten Garn produziert. In einem Ucon Acrobatics Rucksack sind beispielsweise 20 PET-Flaschen verarbeitet, die ansonsten im Müll gelandet wären und die Umwelt belastet hätten. Die Langlebigkeit der Accessoires sind ebenfalls ein Punkt, der Fussenegger und Smuda sehr wichtig ist. Sie möchten mit ihren hochwertigen Bags Kunden dazu anregen, lieber weniger zu kaufen, aber dafür lange Zeit von den Produkten zu profitieren. Durch die lange Lebensdauer wird der Ucon Acrobatics Rucksack zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Begleiter im Alltag.

Ucon Acrobatics - Fashion Kollaborationen

Ucon kooperiert regelmäßig mit talentierten Künstlern und kreativen Unternehmen, um neue Produkte zu erschaffen. Im Jahr 2014 gewannen die Designer das angesagte Fashionlabel „Haw-lin“ für eine Kollaboration und entwarfen gemeinsam eine sportliche Kollektion, in der das Thema Motocross aufgegriffen wurde. Im selben Jahr erfolgte außerdem eine Zusammenarbeit mit der Firma „HelloMe“. Neben bunten Mustern und interessanten Farbkombinationen dominierten klassische Schnitte die limitierte Kollektion. Eine Zusammenarbeit der ganz besonderen Art war die Kooperation mit dem Berliner Fahrradlabel „8bar“ im Jahr 2013. Im Rahmen der „Federleicht“-Kollaboration entstand ein einzigartiges Fahrrad, welches durch ein stylisches Äußeres besticht und den Berliner Lifestyle widerspiegelt. Im Jahr 2018 beteiligte sich Ucon Acrobatics an einem Charity-Projekt namens „MOTIF“. Gemeinsam mit mehreren Designern aus aller Welt entwarfen sie ein besonderes Einzelstück, das auf der „Berlin Fashion Week 2018“ ausgestellt und danach versteigert wurde. Der Erlös kam dem Berliner Obdachlosen-Magazin „Streem“ zugute.

Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei MAJIC.